Wissenschaft transnational. Die Schweiz und die akademischen Zwangsmigranten 1933 bis 1950

Funded
 
Loading... 7 0 20 0 false
3 0 20 0 false true
 
Project title
Wissenschaft transnational. Die Schweiz und die akademischen Zwangsmigranten 1933 bis 1950
 
4 0 20 0 false true
 
Project description
Zum Zeitpunkt der nationalsozialistischen Machtergreifung Ende Januar 1933 befanden sich in Deutschland ungefähr 800 sogenannt nichtarische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Staatsdienst, die im April desselben Jahres mit dem „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“ ihre Stellungen verloren, anderen wurden aus politischen Gründen zu späteren Zeitpunkten gekündigt, also weil sie etwa offen sozialistisch oder kommunistisch waren. Zusätzlich gaben nichtjüdische Professorinnen und Professoren ihre Laufbahn an deutschen Universitäten auf, weil sie sich dem Regime widersetzen wollten. Die Forschung geht von davon aus, dass zwischen 15 und 39 Prozent aller Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler während des NS ihre Stellen in Deutschland unfreiwillig oder freiwillig aufgaben. Weit über die Hälfte der Stellenlosen migrierte ins Ausland, ungefähr 50 davon in die Schweiz. Wegen der restriktiven Flüchtlingspolitik konnte sich nur ein Teil dieser Personen langfristig in der Schweiz niederlassen, die restlichen waren gezwungen, das Land wieder zu verlassen. Die Frage nach dem Standort Schweiz im transnationalen Netzwerk der Wissenschaft im Exil während der Jahre 1933 bis 1950 leitet das Forschungsvorhaben an. Der transnationale Blick schliesst diejenigen mit ein, die in einen Drittstaat weitermigriert sind.
Kurz zusammengefasst lässt sich das Forschungsziel des Projektes damit beschreiben, dass es sich mit den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten und ihren Gründen befasst, inwiefern eine Karriere nach erzwungener Migration fortgeführt werden kann, wie sich die Flucht auf das wissenschaftliche Schaffen auswirkte, und welche Bedeutung dabei Helfer, Netzwerke, Institutionen, und politische Überlegungen und Restriktionen spielen.
 
Subject(s)
Dewey Decimal Classification::900 - History
 
Keyword(s)
Gender
Emigration
Wissenschaftsgeschichte
Flucht
Biographienforschung
Digital Humanities
Historische Migrationsforschung
Universitätsgeschichte
Schweizergeschichte
Netzwerkanalyse
 
Project Start Date
01-Oct-2018
Expected completion date
31-Jan-2024
 
Language(s)
en
de
 
Status
Active
 
 
2 0 20 0 false true
 
1 0 20 0 false true
 
 
 Add Document">